TABEA GRZESZYK

Information

This article was written on 25 May 2009, and is filled under PEKING, Radio, Tabea Grzeszyk.

Current post is tagged

, ,

TECHNO IN PEKING

Loveparade Reloaded? Das erste Techno-Festival der VR China, ARD-Hörfunkstudio Peking, 25.05.2009

Es ist ein bizarres Bild: Auf dem Industriegelände in 798, dem Künstlerviertel im Nord-Osten von Peking, marschieren hunderte Sicherheitskräfte in Uniform auf. Sie teilen sich vor einem riesigen DJ-Pult, beziehen Stellung zwischen Schornsteinen und meterhohen Beton-Röhren. Streng bewacht geht´s dann los: Das erste offizielle Tekkno-Festival der Volksrepublik China.

Auf der Tanzfläche haben sich mehrere Tausend Jugendliche versammelt: Gut die Hälfte davon sind Ausländer – Europäer, Amerikaner. Doch Miao Wong, die das Festival mit organisiert, freut sich: Es sind auch viele Chinesen dabei.

Das hier ist kein Mainstream, man kann das nicht mit Pop- oder Rock-Musik vergleichen. Rock-Musik gibt es hier schon viel länger. Viele Chinesen kennen Techno noch gar nicht, oder House, oder die anderen elektronischen Musik-Richtungen.

Miao Wong arbeitet für „Acupuncture Records“, dem ersten Musik-Label in Peking, das chinesischen Tekkno produziert hat. Zu dem Label gehört der chinesische DJ Patrick Yu: Seit der Jahrtausend-Wende legt er elektronische Musik auf. Damit gehört er zu den ältesten Techno-DJs in China. Von seiner Musik leben kann er 6bis jetzt noch nicht – doch in China hat sich viel getan, sagt Patrick Yu:

Dieses Festival zum Beispiel – das wäre vor 5 Jahren nicht möglich gewesen. Du hättest niemals die Finanzierung bekommen, es wären niemals genügend Leute gekommen. Da hat sich viel verbessert.

Die chinesische Regierung unterstützt das Festival mit Fördermitteln – das kam selbst für die Crew von Acupuncture Records überraschend. Ein Auslöser waren Fotos aus Deutschland: Die Love-Parade – mit ihrer Botschaft von Friede, Freude, Eierkuchen für alle: Sie hat eine Agentur des Ministeriums für Kultur überzeugt.

Doch die Love-Parade hat Berlin längst verlassen. Zeit für eine neue Szene? Miao Wong hofft auf China: Das Festival in Peking soll dabei den Anfang machen.

Wir bemühen uns wirklich sehr, eine richtige, einheimische Tekkno- oder elektronische Musik-Szene aufzubauen. Wir haben auch internationale Künstler eingeladen, damit sie sehen: Hier in Peking, da passiert wirklich was. Damit sie Peking und China auf ihre Techno-Landkarte aufnehmen.

Auf der Industrie-Brache in 798 geht die Sonne unter, ein riesiger LED-Schirm und die gewaltige Licht-Anlage zeichnen psychedelische Muster auf die Tanzfläche: mal grün, mal lila, dann blau. Selbst ein paar Sicherheits-Leute fangen an, mit dem Kopf zu wippen. Die Tanzfläche ist voll.

Wir waren vor ein paar Wochen schon mal bei sowas Ähnlichem hier, so Rock-Musik, da ham wir schon mal gesehen, dass so was auf die Beine gestellt werden kann, hier. Aber so mit elektronischer Musik – hätte ich jetzt so nicht gedacht. / Ich höre hier zum ersten Mal elektronische Musik. Sie hat mich schnell angesteckt, diese Musik.

165_5197

Comments are closed.

Recent articles

Recent comments